Songtexte

4 5 6 Sachan,
i bin a Blueser und mach Blues Sachan.
I sogs da,
I sogs da jez.

I spui na an jedn Dog,
ja weil is, weil is mog.
I sogs da,
I sogs da jez.

Weil i bin auf da Woid um an Blues zum spuin,
ja i bin auf da Woid um an Blues zum fuin.

I war scho immer alloa,
Da Blues huift ma an jedn Dog.
I sogs da,
I sogs da jez.

Koana intressiert sie für mi,
doch de Musi huift, ja do schau hi.
I sogs da,
I sogs da jez.

Weil i bin auf da Woid um an Blues zum spuin,
ja i bin auf da Woid um an Blues zum fuin.

Da Wirt hod scho a Fass aufgmacht,
i spui heid de ganze Nacht.
I spui oan sauba auf
und Ihr singts olle an Text drauf.
let´s rock
oh Baby let´s rock
a jeda am Ort
singt heid an boarischn Rock.

mei Gitarr is scho bereit,
des macht mia de gräßte Freid.
Gübt hobe a, a bisse wos
und jetzt gehts dann glei los.
let´s rock
oh Baby let´s Rock
a jeda am Ort
singt heid an boarischn Rock.

d Mare sogt zum Wiafe Sepp,
du bist doch da gräßte Depp.
I sig doch dasd danzn mogst,
warum du mi ned einfach frogst.
let´s rock
oh Baby let´s rock
a jeda am Ort
singt heid an bloarischn Rock.

Da Franz moant zum Meier Lenz,
schau do hintn he do brennts.
Da Lenz scheißt aufd Feierwehr,
do herinad do hoda einfach mehr.
let´s rock
oh Baby let´s rock
a jeda am Ort
singt heid an boarischn Rock.

De Kippm im Gsicht,
vui intressierts nicht.
Scheene Melodien ertönen,
um a boor zu verwöhnen.
Oa zwoa Euros hi und do,
reicht füa a Essn wia wunderboo.
Er schaud zu de Leid auf,
da Koffa is scho längst auf.

So spuid a seine Liada,
imma und imma wieda.
Wechselt eftas an Ort,
Boid do issa fort.

er spuid eich a Liad, a wenns erm friat,
auf da Straß liegts Goid in dera rauhan Woid.
Er spuid eich a Liad, a wenns erm friat,
auf da Straß liegts Goid in dera rauhan, rauhan Woid.

vui woins ned versteh,
und dern einfach geh.
Andre dean hönisch lacha,
mei wos soistn a macha.
Man denkt dassa a Penner sei,
und stolziert vorbei.
So spuida nua sei Liad,
er is scho längst Miad.

So spuid a seine Liada,
imma und imma wieda.
Wechselt eftas an Ort,
Boid do issa fort.

er spuid eich a Liad, a wenns erm friat,
auf da Straß liegts Goid in dera rauhan Woid.
Er spuid eich a Liad, a wenns erm friat,
auf da Straß liegts Goid in dera rauhan, rauhan Woid.

Doch so mancha bleibt steh,
und wui ned weida geh.
A boo findns doch guad,
d Kinda ham am meistn muad.
Oa dean soga danzn,
und se ned verschanzn.
Gengan aus se raus,
gem sogar applaus.

So spuida seine Liada,
imma und imma wieda.
Wechselt eftas an Ort,
Boid do issa fort.

er spuid eich a Liad, a wenns erm friat,
auf da Straß liegts Goid in dera rauhan Woid.
Er Spuid eich a Liad a wenns erm friat,
auf da Straß liegts Goid in dera rauhan, rauhan Woid.

Heid schauns vorbei, moing sans weg,
wos bleibt is a gloana Rest,
so wars scho immer und werds a immer sei.

De Oidn gengan, Neie kemman,
außanandaglebt hod ma se glei,
doch de Guadn de bleim da bis zum Schluss.

guade Freind hod ma ned vui,
doch a boor de san no im spui.
Da guade Rest bleibt no über,
do ko a gor nix drüber.

es werd gred, wos ned stimmt.
Es werd ghetzt, wos se nix nimmt.
Sticheln war scho immer so manche erna Ziel.

Manche glams, manche sans.
Manche dearns, manche heans.
Doch de Guadn, de stehnan no zu dir.

guade Freind hod ma ned vui,
doch a boor de san no im spui.
Da guade Rest bleibt no über,
do ko a gor nix drüber.

Jetz verzoi i eich a Gschicht,
wia i aufd Woid kemma bi.
In so na Spirunkn,
da Obaartzt hods scho gwusst.
Bassns auf guade Frau,
hoda zu meina Muada gsogt.
Es duad ma jetz voi Leid,
aba a Gribbe is won.

Und jetz bin i do,
Ja jetz bi i bei eich.
Nix wia Bledsinn im Kopf und umananda huan,
ja a Gribbe bin i won.

I drog gern an Drachtnhuad,
a Ledawichs dazua.
Schau aus wia da Johnny Cash,
a Dreibauf bin i a.
Aba bei de Mädls hob is Glück,
de finden mi voi süß.
Eiso deads ses guad verstecka,
wenn a so a Gribbe kimmt.

Und jetz bin i do,
Ja jetz bi i bei eich.
Nix wia Bledsinn im Kopf und umananda huan,
ja a Gribbe bin i won.

Aba manchmoi gwinnt ma ned nua,
und verliert a moi.
An foischn Dog hob i dawischt,
s foische Madl oh gschmatzt.
Do kimmt ia Freind dahea,
a so a richtigs Fiech.
Dea baggt mi am Gnack,
zefix jez bin i hi.

Und jetz bin i nimma do,
Ja jetz bin i nimma bei eich.
Nixma Bledsinn im Kopf und umananda huan,
ja a Gribbe war i moi

Jez is scho wieda bassiert,
wos is bloß los mit mir,
i griag einfach ned gnua,
I hob scho wieda an Rausch.

Ja wer hod ma den ins Bia nei do,
I sig ois dodal verschwomma,
I lal umanand wia koa andra,
I hob scho wieda an Rausch.

I geh jez hoam mia geht’s ned guad,
Des Bia treibt in mein Bluad,
ja wos soi bloß mei Freindin song.
I hob scho wieda an Rausch.

mei Freindin schreit umanand,
Bist scho wieda guad beinand
ja Du, du host doch an Rausch.

Jez is scho wieda bassiert,
wos is bloß los mit mir,
i griag einfach ned gnua,
I hob scho wieda an Rausch.

Wo i di s erste moi gseng hob, ja do wars ma klar.
Mia zwoa mia werma boid a Paar.
Du warst a ganz a Liabe, und fesch no dazua.
I war so begeistert, dass i ois vergessn hob.

I gib di nimma hea.

Weil i mog di, ja nur di, du gherst zu mia, und i zu dia.
I mog di, ja nur di du gherst zu mia, und i zu dia.

Mia hammas nia leicht ghabt, doch hamas imma gschafft.
Hamma imma zamghoidn, unsa Liebe dahoitn.
Hama zwar oft ghacklt, doch uns imma wieder zamgraffd.
Hamas midanand gmacht, und hamas zu wos brocht.

I gib di nimma hea.

Weil i mog di, ja nur di, du gherst zu mia, und i zu dia.
I mog di, ja nur di du gherst zu mia, und i zu dia.

Wenn i deng, dann deng i vui. Ja wenn i deng, deng i nur an di.
Ja wenn i deng, dann deng i vui und nur an di.
Am Anfang wars ma zwieda, doch warst du immer für mi do.
Am Anfang wars ma zwieda doch warst du immer für mi do.

Ja wenn i deng, dann deng i zruck, an de guade oide Zeit zruck.
Ja wenn i deng dann deng i zruck an de oide Zeit zruck.
Ja vorbei is vorbei, so is ollerwei.
Denn vorbei is vorbei wias ollerwei is.

Hät mas vielleicht andas gmacht, dann hät mas vielleicht no gschafft.
Ja hät mas vielleicht andas gmacht, dann war vielleicht ois no guad.

Ja wenn i deng dann deng i zruck, ja dann deng i zruck wias mit dia moi wa
Ja wenn i deng dann deng i zruck, wias mit dia moi war.
Ja wenn i deng dann deng i, ja dann deng wia kannts jez sei.
Ja wenn i deng dann deng i, wia kannts jez sei.

Ja wars ned bassiert warad ma no beinand mia zwoa .
Ja wars ned bassiert warad oise no guad.
Ja wenn i deng dann deng i, ja dann deng i no and di.
Ja wenn i deng dann deng i immer no an di.

Hät mas vielleicht andas gmacht, dann hät mas vielleicht no gschafft.
Hät mas vielleicht andas gmacht, dann war vielleicht ois no guad.

Wann soi man Lem, wann soi man sterm?
Des hobe mi, lang gnua gfrogt.
Bisa auf oa moi oh klopft hod.
Da Boandlkrama he ganz in schwoaz.
Klopf klopf klopf, am Himmesdial.

Dann woida mi glei mitnehma,
aba soweit is gor ned kemma,
austrickst hob ihn beim Kartln sauba,
den gloanan gloanan Seelengauna.
Klopf klopf klopf, am Himmesdial.

Irgendwann do hoda mi kod,
hod mi mid meina Enklin glockt,
guad dann geh i mid, hob i erm gsogt,
dass mi mei Gwissn nimma plogt.
Klopf klopf klopf, am Himmesdial.

dromad im Himme, as Fegefeier wart.
So vui ogstoid, so vui Schmarrn gmacht.
Gwuidat, gsuffa und recht vui gfluacht,
mei ganz Lem dodal varuacht,
doch irgendwie hams olle glacht,
i hob des wunder vollbracht.

An doud den hob i so richtig bschissn,
abgfuid erm und er hods ned darissn,
d Maria lacht immer no,
da Petrus moant jetzt kimmst davo.
Klopf klopf klopf am Himmesdial.

Ja i geh mein Weg und auf den do bleib i a
Sog zwar no servus, zu de Leid de i do triff.
Doch i kim ned ob, i geh grodaus weida.
Weil mei weg is dea weg, den i mog.

I geh stur mein Weg entlang,
des is mei weg do bleib i dabei
grias olle de i do sig,
wenns mi meng schee, wenn ned dann hoid ned.

Bei manche bin i froh, das i nimma sieg,
doch bei andre do is hoid schod drum.
Doch so is übaroi,
wos soist song s Lem ko blong.

I geh stur mein Weg entlang,
des is mei weg do bleib i dabei
grias olle de i do sieg,
wenns mi meng schee wenn ned dann hoid ned.

Do untn gibts a subba Metzgerei,
De macht boid zua des ko leicht sei.
Verkafft a bisse a Wurst und a Fleisch,
Wennst wos isst dann speipst hoid glei.

A so a Metzgerei oh mei oh mei oh mei.

Da Metzga is a rechte Schlampm,
Hod a moatzdrum a moatzdrum Wampm.
Im Bart lauda Bregal hänga,
scheißt si nix wos de Leid so dängan.

A so a Metzgerei oh mei oh mei oh mei.

Mocht Weiße doch da Bedasui is aus,
Nimmt an Spinot es is a Graus.
Verhaut imma de Deprizina,
mei sei Gwürz werda woi nia kenna.

A so a Metzgerei oh mei oh mei oh mei.

Ja in da Küch do schauts recht aus,
schaut a Maus vom Eckal raus.
Jedn Dog denkt da si nua no na,
warum kemman koane Leid nimma.

A so a Metzgerei oh mei oh mei oh mei.

I bin des woz ia eich bewegts,
doch a des woz ia gern zerlegts.
I bin scho imma hia,
doch tötets ia durch eia Gia.
Ihr scneits ma Stückal raus,
und woids imma häher rauf.
Ihr verschmutzt mi langsam sehr,
denn ihr woits immer mehr.

I form eich und so dankts es mia,
I behüt eich doch zerstörts duach eia Gia.
I werd sterm und hindalass vui Scherm.
Doch rächen wird se ois no an eich,
ja brecha werds amoi eich.

Ia verschmutzt mei Inneres,
werfts Plastik rei des gibt ma boid an Rest.
Ia reissts ma ständig meine Hoor aus,
und machts Sachan im Überschuss draus.
Ia grobts eich fest in meina Haut,
weil ia imma diafa noch undn Baut.
Eich is egal wos mid mia bassiert,
doch scho boid hobts ias kapiert.

I form eich und so dankts es mia,
I behüt eich doch zerstörts duach eia Gia.
I werd sterm und hindalass vui Scherm.
Doch rächen wird se ois no an eich,
ja brecha werds amoi eich.

Manchmoi woan i und zoags eich,
diafe Wellen so stark und übaleng.
Voller Zorn brichts aus in mia,
voller Wuad wui i eich zerleng.
I zitter am ganzn Leib,
verschluck eich und bring eich vui Leid.
I werd übern Himme wüten,
eiso deads eich Gschwind hüten.

I form eich und so dankts es mia,
I behüt eich doch zerstörts duach eia Gia.
I werd sterm und hindalass vui Scherm.
Doch rächen wird se ois no an eich,
ja brecha werds amoi eich.

Jedn Dog da gleiche Scheiß,
Is des den mei Preis.
Nix haud ma hi nix geht mea,
I fühl mi dodal laar.
dann back i mei Gitar,
und spui an Rockn Roll.

Rock´n Roll
Rock´n Roll
Rock´n Roll
Rock´n Roll

In da Schui de Lehra zu mia,
bass bessa auf sonst wird nix aus dia.
i sog des is ma egal,
sowos vo scheißegal.
dann back i mei Gitarr
und spui an Rockn Roll.

Rock´n Roll
Rock´n Roll
Rock´n Roll
Rock´n Roll

olle Mädls gengans voi ob,
de Musi is einfach Top.
I mogs a so gern,
den Scheiß den kannt i imma hean.
I nimm i mei Gitar,
und spui an Rockn Roll.

Rock´n Roll
Rock´n Roll
Rock´n Roll
Rock´n Roll
Rock´n Roll
Rock´n Roll
Rock´n Roll
Rock´n Roll

Weit weg in da Fern,
unnerreicht san de Stern.
Man vermisst wos ma vermissn mog,
doch irgendwann kimmt a mei dog.

Du bist scho so lang nimma do,
doch mit dia wars imma wunderbar.
Des ganze kimmt wias kimmt,
a wenns unsere Liebsten nimmt.

Scho so lang bist du weg,
kimmst nimma zruck ja des geht ned.
Wos is da Sinn vom Lem,
irgendwann werd uns nimma gem.

Ganz stad is do,
es is koana ma do.
Koa Liacht kimmt do rei,
jez bist du endlich frei.

Füa vui is schwa zum vasteh,
wia kost du nua vo uns geh.
Ja wia de Zeit kimmt und geht,
so a da Wind nia steht.

Scho so lang bist du weg,
kimmst nimma zruck ja des geht ned.
Wos is da Sinn vom Lem,
irgendwann werds uns nimma gem.

ois is scheiße,
nix haut mehr hi,
i woas ned weida,
wos soi i macha,
es funktioniert gar nix momentan
dann bag i mei Gitarre aus und spui an Blues

mei Frau is weg,
samtn ganzn Zeig,
de Bude steht laar,
nix is ma do,
sie hod an Andan,
hods ma gsogt
dann bag mei Gitarre aus und spui an Blues

i geh zur Bank,
mei Goid is weg,
de hod mei Konto,
eiskoid laar gramt
ned oan Cent
hods ma übrig lassn
i bag mei Gitarre aus und spui an Blues

Weiße Berg und a Traumblick,
guade Leid und unsa Bia.
Gmiadlich zamsitn derma gern,
und nochn Schmeizla a Stampal dazua.

I hea de vo dromad oft schimpfa,
üba uns weils una ned verstenan.
I heas buifan Dog und Nacht,
Doch bis jez hods eana nixe brocht.

Sweet home unsa Bayern,
Wo da Himme is weiß und blau.
Sweet home unsa Bayern,
Ja do samma mia dahoam.

Mia meng ma gern unsan Kine,
leida isa zfria gstorm.
Ea hods scho gwusst und vorrausgsogt.
Dass uns Deitschland amoi plogt.

Mia spui ma an guadn Fuaßboi,
sama omad guad dabei.
Mia hamma fesche fesche Madls,
und an haufa Brauarein.

Sweet home unsa Bayern,
Wo da Himme is weiß und blau.
Sweet home unsa Bayern,
Ja do samma mia dahoam.

Sweet home unsa Bayern,
Wo da Himme is weiß und blau.
Sweet home unsa Bayern,
Ja do samma mia dahoam.

Ja i steh jez vorm Wiatshaus,
zefix des hod ja zua.
Ja i steh jez vorm Wiatshaus,
zefix des hod ja zua.

wo griag i jez mei Bia hea,
ja wo griag is jez nua hea.

weil i hob unda Bia,
ja i hob unda Bia.

Dahoam is a nix ma,
Da Kühlschrank dea is laar.
Meine Spezen erreich i ned,
i glab i geh glei ei

ohne Bia is koa Lem ned,
na ohne Bia is koa Lem

weil i hob unda Bia,
ja i hob unda Bia.

Da Oane mogs, da Anda ned.
Sie steht auf erm, aber er ned auf sie.
Sie mog so gern, so gern mog ses.
Aba er ned, er einfach ned.
Sie frogt na, einfach so.
Aba er sogt na, ja wirklich ned.
Es kimmd wias kimmd, es is unvermeidlich.

Sie schminkt se, an jedn Dog.
Mecht immer schee, schee ausschaun.
Sie moand, sie is de Scheenste.
Dawei werds, werds scho Oid.
De Foidn im Gsicht, sie sprechan für sich.
Sie werd einfach, einfach Oid.
Es kimmd wias kimmd, es is unvermeidlich.

Da Woif da Woif, da reisst an Hos.
Er bricht erm, eiskoids Gnack.
Er braucht ned lang, bis er hi is.
Da Hos da Hos, der hod koa chas.
Er woid no flüchtn, aba es hod ned klappt.
Da Woif war einfach schneller, schneller auf Zack.
Es kimmd wias kimmd, es is unvermeidlich.

De Jungan moanan, sie san de Hechsdn.
Sie pöbln pöbln, pöbln umanand.
Sie moanan sie, kinan se ois dalaum.
Bis da foische, da foische gspannt hod.
Er baggt den Oana, und wirft na umanand.
De Kampen schaun, und hand verkrampft.
Es kimmd wias kimmd, es is unvermeidlich.

An jedn Dog schau i vo meim Fenster raus,
in meim Kopf do schauts voglwuid aus.
I sig den Vogl do auf da Straß
und dengma he des war doch was.

Er is so frei und hod koane Soang,
erm duad a koana, koana plong.
Er muas sie ned vor andre rechtfertign,
er fliagt davo und lasst oise ling.

So a Vogl der war i gern,
frei vo allem a de hohan Herrn.
So a Vogl des war so schee,
i fliag davo und lass oise steh.

Er ko fliang übad Häusa weg,
wos undn is intressiert erm ned.
Er muas a koa Goid vadiena,
nur fanga a boor frische Wiama.

Er ko a andre aufn Kopf rauf scheissn,
des ko i ma a so ned leistn.
Er ko fliang vo A noch B,
wenns pressiert a moi vo C noch D.

So a Vogl der war i gern,
frei vo allem a de hohan Herrn.
So a Vogl des war so schee,
i fliag davo und lass oise steh.

Es is 5fe in da Fria,
du stehst langsam auf.
Dea Dog dea nimmt
Sein Lauf.
Du gehst ad Abat rei,
wia soisn a andas sei.
Des is da Wochadog, ja da Wochadog Blues.

Dei Chef motzt di oh,
ja er hod Spaß droh.
Ja heid geht,
gar nix voroh.
Wann is endlich aus,
ja wann kimmst du do nua raus.
Des is da Wochadog, ja da Wochadog Blues.

Endlich dahoam,
schoidst an Fernseh ei.
Ja gmiadlich dahoam,
zum sei.
Doch ebse feid,
ja ebse feid.
Des is da Wochadog, ja da Wochadog Blues.

Jez woast wos feid,
du brauchst a Bia.
Doch do is koa Bia ned,
na es is ned do.
Ja am Samstag wars spät,
ja wia de Zeit vergeht.
Des is da Wochadog, ja da Wochadog Blues.

Wuidsau,
er is a Wuidsau,
so griagt dea nia a Frau,
he de Wuidsau.

Es gibt imma oan dea griagt ned gnua,
sauft so vui, dasa sie nimma kennt,
speipt zum Schluss oise voi,
a so a Facke host no nia gseng.

Den es is a

Wuidsau,
so griagt dea nia a Frau,
so a Wuidsau,
he de Wuidsau

Jetzt steht er do und soacht sie a no oh
Mid da voigspimman Maß in da Händ
Olle Mädls laffands davo
A so a Facke host du no nia gseng.

Den es is a

Wuidsau,
so griagt dea nia a Frau,
ja a so a Wuidsau,
he de Wuidsau.

Ja so spät is scho,
mia lafft Zeit davo,
des sogt de Uhr,
an mein Arm dro,
nix ko ma dageng doa,
aba man is do ned alloa,
mit da Zeit ,
kämpfan olle Leid.

Ja des mit da Zeit, is so a Problem,
aba macha kost hoid, a nix dageng.

olle derma oidan,
griang ma scheene foidan,
grabe hoor,
wenn no san a boor dro,
kenn ma nimma guad geh,
a ned gscheid steh,
samma nimma so schnoi,
des geht scho ans gfoi.

Ja des mit da Zeit, is so a Problem,
aba macha kost hoid, a nix dageng.

Aba deng da nix,
dann feid se nix,
vielleicht bist befreit,
i kenn vui so Leid,
hupfan no rum mid 80ge,
wia manche mit 30ge,
san no jung blim,
a im Herzen drinn.

Ja des mit da Zeit, is so a problem,
aba macha kost hoid, a nix dageng,
darum fühl di guad, und du werst seng,
s lem is schee und du werst das meng.

Letzmoi hob I oane gseng,
a saubas Weibsbuid.
An sauban fettn Osch,
Und grouße Hupm.

I geh zu ihra hi,
wia schauts aus mit uns zwoa.

De lacht mi sauba aus und ziagt eiskoid davo.

I lass mi ned undagriang,
Und geh einfach weida.
A so a Roudharade,
is glab i gscheida.

I geh zu ihra hi,
wia schauts aus mit uns zwoa.

De lacht mi sauba aus und ziagt eiskoid davo.

I deng ma des kos ned sei,
steht doch Single-Bar drausd.
Schau nomoi am Dafal noch,
steht no für Lesben drauf.

I deng ma scheißegal,
dann nehma heid amoi zwoa.

Irgendoa gengan scho her und ziang ned eiskoid davo.

Scroll Up